Judo: Lange Judonacht   Kürzlich aktualisiert!


11.05.-12.05.2019

Zur diesjährigen Judonacht haben sich rund 80 Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Samstag, den 11. Mai 2019, in der Turnhalle in Hagen a.T.W. versammelt um gemeinsam zu spielen, zu grillen und natürlich auch in der Halle zu übernachten. Bei dieser Veranstaltung handelte es sich zum wiederholten Mal um eine Kooperation vom PSV Georgsmarienhütte mit dem befreundeten Hagener SV.

Nachdem alle ihre Schlafplätze eingerichtet hatten, wurden zuerst einmal ganz traditionell die großen Gymnastikbälle herausgeholt. Zusammen mit den Trainern konnte jetzt für einige Zeit in der Halle getobt werden. Anfangs war noch eine gewisse Distanz zwischen den Hagener Judokas und den Judokas aus Georgsmarienhütte zu spüren, diese verringerte sich aber im Laufe des Abends durch die gemeinsam verbrachten Stunden. Anschließend wurde gegrillt und alle ließen sich die leckeren Würstchen schmecken. Aber es gab noch mehr an diesem Abend. Nach dem gemeinsamen Grillen wurden noch ein paar Spiele gespielt. Aber so schön der Abend auch war, irgendwann war es Zeit sich bettfertig zu machen und schlafen zu gehen. Während sich die Erwachsenen für die Nachtwache einrichteten, kehrte in der Halle langsam Ruhe ein und die Kinder schliefen ein.

Am nächsten Morgen noch vor dem Frühstück mussten alle ihre Sachen zusammenpacken, bevor sie sich an den frisch geschmierten Brötchen satt essen konnten. Noch einmal wurden die großen Gymnastikbälle hervorgeholt, womit die Kinder spielen konnten. Zudem hatte Hajo Menebröcker an diesem Tag Geburtstag und ist 7 Jahre alt geworden – dafür bekam er natürlich zwei Geburtstagsständchen. Aber auch die schönste Zeit geht einmal zu Ende. So kamen nach und nach die Eltern, um ihre Kinder wieder abzuholen.