Taekwondo: Belgian Open   Kürzlich aktualisiert!


15.03.2019

Über 1600 Wettkämpfer starteten auf den erstmals als G2-Wertungsturnier der World Taekwondo in Lommel ausgetragenen Belgian Open. Vom Polizei-SV GMHütte ging Eduard Drewlau in der mit 43 Wettkämpfern aus 25 Nationen, darunter u.a,. Hongkong, Thailand, Australien, Saudi-Arabien, Kanada und Russland, besetzten Gewichtsklasse – 74 Kg an den Start.
In der 1. Begegnung traf Eduard nach einem Freilos auf Hamza El Paroud aus den Niederlanden. Hier eine klare Dominanz auf Eduards Seite, die den Niederländer wenig Chancen ließ und so entschied Eduard diese Begegnung mit 18 : 4 mehr als deutlich für sich.
Im Achtelfinale nunmehr gegen den Kroaten Marko Mutak. An sich eine ausgewogene Begegnung, in dem es Eduard zwar mehrfach gelang, seinem Widersacher bei gutem Timing und explosiven Aktionen ein ums andere Mal in Bedrängnis zu bringen, aber leider nicht mit den erforderlichen Punkten durch die elektronischen Sensoren in Weste und Kopfschutz hierfür honoriert wurde.
Und so mußte Eduard leider bei einem Endstand von 3 : 7 Punkten den kroatischen Wettkämpfer den Einzug ins Viertelfinale überlassen.