Boxen: Der PSV ist zurück im Ring   Kürzlich aktualisiert!


22.12.2019

Der 22. Dezember 2019 war ein aufregender Sonntag für David Pfaffenrot, Can Kadir Oguz und Jens Tufa. Angefeuert von ihren Trainingskollegen aus der PSV-Boxabteilung bestritten sie Kämpfe beim diesjährigen Adventsboxen des Osnabrücker Sportclubs OSC. Die traditionelle, zuschauerstarke Veranstaltung fand in den Boxhallen an der Quebec-Allee in Osnabrück-Eversburg statt. 15 Kämpfe standen dieses Mal auf dem Plan und als erster PSV-Athlet stand David im Ring. In seinem ersten Kampf überhaupt bewies er Willensstärke und Reaktionsvermögen und verlor nur knapp nach Punkten gegen seinen starken Gegner Scheibel vom TuS Bersenbrück. Kurze Zeit später galt es, Can anzufeuern, der ebenfalls den ersten Kampf seiner Karriere bestritt. Von Beginn an überzeugte er mit starken Techniken und verlor über die drei zu boxenden Runden weder seinen Siegeswillen, noch seine Fokussierung. Das brachte ihm letztlich einen souveränen Sieg nach Punkten gegen seinen ebenfalls starken Gegner Eimecke vom BSV Holzhausen ein. Im letzten Kampf des Tages trat Jens Tufa gegen seinen deutlich größeren und schwereren Kontrahenten Dominik Hochkeppler vom OSC an. Erstmals nach vier Jahren stieg Jens nach intensiver Vorbereitung in den Ring und lieferte eine beachtliche Leistung mit tollen Abwehrtechniken und starken Treffern ab. Obwohl selbst sein Gegner ihn später als Sieger bezeichnete, musste er sich letztlich nach Punkten geschlagen geben. Der PSV dankt dem OSC für die familiäre, stimmungsvolle Veranstaltung mit durchweg fairen Kämpfen und ist stolz auf seine Athleten, von denen man sicherlich noch viel hören wird.